„Erfahrene Juristen bezeugen, dass es vor Gericht von Vorteil sein kann, wenn man im Recht ist.“

Graham Chapman

 

 

 

Andrea-Fehlau

Wer bin ich?

Mein Name ist Andrea Krüger-Fehlau. Ich bin 1980 geboren, verheiratet und Mutter einer Tochter. Wer schon einmal mit mir persönlich gesprochen hat, wird bemerkt haben, dass ich hin und wieder in meinen alten Dialekt verfalle. Geboren bin ich nämlich in Templin, einer wunderschönen Stadt in der Uckermark (Brandenburg) mit ca. 16.000 Einwohnern.

Bin ich eine echte Rechtsanwältin?

Tatsächlich wurde ich das schon mal gefragt. Und ich kann Sie beruhigen, ich bin echt. Ich habe zwei Staatsexamen abgelegt. Das erste in Niedersachsen und das zweite in Bayern. Beide zusammen erlauben es mir, eine echte Rechtsanwältin zu sein. Zugelassen als solche bin ich seit 2014.

Braucht man mich?

Manchmal leider schon. Das kommt immer darauf an, worum es bei Ihrem Anliegen geht. Einige lassen sich auch ohne einen Anwalt lösen, für andere sollte man sich dringend einen Fachmann zurate ziehen. Denn sowohl Gesetze, als auch Rechtsprechung, unterliegen einem stetigen Wandel. Vertrauen Sie daher nicht dem Schicksal, sondern einem kompetenten Ansprechpartner. Bevor ich tätig werde, prüfe ich jede Angelegenheit stets auf Erfolgsaussicht. So können Sie sicher sein, dass ich nur für Sie arbeite, wenn Sie das Risiko kennen und mir trotzdem grünes Licht gegeben haben.

Was macht mich kompetent?

Hab ich schon erwähnt, dass ich eine echte Rechtsanwältin bin? 😉

Insgesamt bin ich bereits seit 17 Jahren in verschiedenen Bereichen der Rechtswissenschaft tätig. Zunächst als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte, anschließend als Rechtsfachwirtin und seit 2014 als Rechtsanwältin. In dieser Zeit konnte ich sowohl in einer allgemeinen Kanzlei sowie bei einem Arbeitsgericht und einer arbeitsrechtlich orientierten Kanzlei mitwirken. Seit Gründung meiner Kanzlei habe ich mich auf das Familienrecht spezialisiert. Ich bilde mich zudem regelmäßig fort und verfolge die aktuelle Rechtsprechung, bin außerdem nebenberuflich bei den Maltesern als Dozentin für Rechtskunde tätig und darf dort bei der Ausbildung der Altenpflegehelfer/innen und Altenpfleger/innen mitwirken. Das alles macht mich zu Ihrer kompetenten Vertretung sowohl in außergerichtlichen, als auch in gerichtlichen Angelegenheiten.

Was kostet es, wenn man mich beauftragt?

Im besten Fall nichts. Nämlich dann, wenn Sie aufgrund eines zu geringen Einkommens einen Anspruch auf Beratungs- bzw. Prozess-/Verfahrenskostenhilfe haben. Ist das der Fall, übernimmt die Staatskasse die Kosten für meine Tätigkeit. Die entsprechenden Anträge stelle ich für Sie. Haben Sie eine Rechtsschutzversicherung, die Ihren Fall abdeckt, übernimmt diese meine Kosten. Auch die Deckungszusage Ihrer Rechtsschutzversicherung hole ich für Sie ein. Sollten Sie keinen dieser Ansprüche haben, rechne ich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) ab. Die Höhe der Gebühren richtet sich dann nach dem Wert den Ihre Angelegenheit hat. Gerne berate ich Sie über die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten.

Wie erreicht man mich?

Am besten rufen Sie mich an. Ich freue mich sehr auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen. Sie erreichen mich während meiner Bürozeiten von Montag – Donnerstag von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr und am Freitag von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr. Sollte ich telefonisch nicht erreichbar sein, bin ich aufgrund eines Termins unterwegs. Gerne nimmt dann mein Anrufbeantworter eine Nachricht von Ihnen entgegen, so dass ich mich zurückmelden kann. Daneben bin ich selbstverständlich jederzeit auch per Fax, über Facebook und insbesondere per E-Mail erreichbar.  Alle diese Medien ermöglichen es mir, Sie deutschlandweit zu vertreten. Ich habe bereits viele Mandate ausschließlich per E-Mail abgewickelt. Scheuen Sie sich also nicht, mich zu kontaktieren.

Wo befindet sich meine Kanzlei?

Sie finden mich in der Winzergasse 12b in Neuenkirchen-Vörden, im Ortsteil Neuenkirchen. Die Winzergasse zweigt von der Dammer Straße ab, direkt gegenüber vom Kindergarten Sonnenland. Meine Kanzlei befindet sich dann ziemlich genau mittig in der Winzergasse. Parken können Sie direkt vor dem Haus.